Logo mit Schriftzug Alte Hansestadt Lemgo
M U S I K S C H U L E - I N - C O N C E R T

 

Die Corona-Pandemie hat uns sicher allen etliche Entbehrungen abverlangt, viele unserer geplanten Konzerte, Veranstaltungen und Umrahmungen wurden abgesagt

und es bleibt ungewiss, ab wann wir wieder größere Veranstaltungen durchführen und bereichern können.

Dennoch waren wir nicht untätig und haben versucht, im Rahmen des Möglichen, ein wenig musikalische Freude zu verbreiten -

Mittlerweile haben wir bereits mehrmals aus der Musikschule heraus für unser Quartier sog. "Fensterkonzerte" gespielt, zT sogar zum direkt Mitsingen!

Darüberhinaus waren wir in verschiedenen Seniorenheimen und haben Open-Air, umsonst und draußen musiziert -

ZB hier . https://lemgoliebe.de/projects/v/einfach-wunderbar--ein-kleines-musikalisches-geschenk

Als Abschluß dieser kleinen Goodwill-Tour spielte am Mittwoch, den 24. Juni  unsere "VielHarmonie" unter Leitung von Christiane Strootmann

ebenfalls Open-Air vor dem Gebäude von St. Loyen. https://mein-lemgo.de/kultur/1025-junge-musiker-vor-st-loyen

 

Achten Sie bitte immer auf Abstand und tragen Sie so oft es geht eine Maske, um die Verbreitung des gefährlichen Virus` zu vermeiden und die einschränkenden Maßnahmen möglichst bald beenden zu können!

Vielen Dank für Ihr Interesse, bleiben Sie gesund und genießen den Sommer!

 

letzte Veranstaltung im Januar -

M-Klassen-Vorspiel 2020

 

Die Musikklasse der Realschule Lemgo überzeugt mit einem beeindruckenden Vorspielabend und einer tollen Gruppenleistung.

 

Mit großem Erfolg wurde das Musikklassenvorspiel der "m-Klassen" der Realschule Lemgo am Donnerstag, den 30. Januar 2020 aufgeführt.

Unter der Leitung von Musik- und Sportlehrer Philipp Meyer und Musikschulleiter Florian Altenhein führten die beiden "m-Klassen" der fünften und sechsten Jahrgangsstufe ihr großes jährliches Vorspiel auf. Hier zeigten die Schüler- und Schülerinnen der 6a was sie in einem Jahr Instrumentalunterricht gelernt hatten. In Zusammenarbeit mit der Musikschule Lemgo werden die Schüler der Musikklassen ein Jahr lang am Instrument unterrichtet, bevor es in das Klassenmusizieren und in die an der Realschule so erfolgreich betriebene Schülerbandarbeit übergeht.

"Im Instrumentalunterricht erlernen die Kinder die wichtigen musikalischen Kenntnisse am Instrument, bevor sie anschließend im Klassenmusizieren und in den Schülerbands das gemeinsame Zusammenspiel in einer Band erlernen", so der Projektleiter Meyer. Ziel der „m“-Klasse ist es gemeinsam in einer Band spielen zu können. So reicht das Konzept bis in die 10. Klasse. Dieses vorbereitende Zusammenspiel konnte man besonders deutlich in dem arrangierten "m"-Klassen-Song erkennen, in dem in jeder Strophe ein neues Instrument, welches man an der Realschule in der Musikklasse erlernen kann, musikalisch und textlich vorgestellt wurde. Der von Meyer für die Musikklassen selbstkomponierte Song war ein perfekter "Opener" und erntete viel Applaus.

Ebenso wunderbar war das gemeinsame Zusammenspiel beim vorgetragenen Samba zu erkennen, bei dem alle Schüler mit ihren Instrumenten auf die Bühne kamen. Hier trafen perkussive Sambarhythmen und zwei Klavierstimmen auf mehrstimmige Gitarren. Knapp 100 aufmerksame Zuhörer waren begeistert. Das weitere Programm war eine bunte Mischung aus traditionellen Stücken und aktueller Popliteratur. Den Fokus legten Altenhein und Meyer diesmal immer mehr auf große Stücke und die gemeinsame Leistung.

„Die Schüler lernen die Instrumente gemeinsam im Team und schon nach einem Jahr haben sie es dadurch geschafft ihren Lieblingssong auf die Bühne zu bringen. Das ist ein tolles Ergebnis“, schwärmt  Altenhein, der nochmal die Schüler und die Kooperation mit der Realschule lobte. So war Ed Sheerans „Perfect“ ein Höhepunkt des Abends. Für das Stück waren mit akustischen Gitarren, EGitarre, Schlagzeug, Keyboards und zwei Flügeln alle Instrumente vertreten und ein voller ausgeweiteter Bandsound vereinte sich mit Sologesängen und Chören, die mehrstimmig arrangiert wurden. Als Gäste waren Merle Borowski an der Geige und Merle Martin an der Sologitarre dabei. Merle geht in die neunte Klasse und ist immer noch in mehreren Projekten aktiv und Merlin war ebenfalls Schüler der MKlasse und bereitet sich gerade auf sein Musikstudium vor. Die Musikschule und sein damaliger Lehrer Meyer begleiten ihn dabei und bereiten ihn darauf vor. An diesem Punkt wurde ganz deutlich, dass die Realschule in Kooperation mit der Musikschule ihre Schüler sogar bis zum Studium vorbereiten kann. Das Konzept der MKlasse ist dafür das beste Beispiel und es zeigt wohin Teamgeist und Engagement von Lehrern und Schülern führen kann. Danach wurde es richtig laut und die Schlagzeuger heizten zu „Follow You Follow Me" von Genesis nochmal richtig ein. Leonard Cohens „Hallelujah“ ließ die Herzen der Schüler und Eltern höher schlagen und als Zugabe wurden alle bei „Oye Como Va“ aufgefordert mitzumachen. Das Publikum wurde von den bekannten Rhythmen so mitgerissen, dass alle fröhlich im Takt mitklatschten. So wollen fast alle Instrumentalschüler ihr Instrument weiter spielen. Vielleicht sehen wir sie schon bald wieder in der nächsten erfolgreichen Schülerband.

>> Vielen Dank an dieser Stelle an alle Beteiligten und besonders an Florian Altenhein von der Musikschule Lemgo für die Unterstützung.

(Text Philipp Meyer, Foto privat)

Musikschule
der Alten Hansestadt Lemgo
Slavertorwall 5
32657 Lemgo  

Fon: 05261 - 213 - 364
Fon: 05261 - 213 - 351
Fax: 05261 - 213 - 5364
musikschule(at)lemgo.de

Öffnungszeiten Büro:
Montags & Mittwochs 9:00 - 12:30 Uhr

Dienstags & Donnerstags 13:00 - 16:00 Uhr 

Freitags 9:00 - 12:00 Uhr

Parkplätze???
Leider verfügt die Wallschule über keine frei verfügbaren Parkplätze mehr, da der Schulhof aus brandschutz- und versicherungstechnischen Gründen für den Publikumsverkehr geschlossen wurde.

Das tut uns sehr leid, bitte versuchen Sie andere Plätze zu finden (Entruper Weg, Parkplätze MWG etc) und bitte, bitte vermeiden Sie ein Abstellen Ihres PKW in der Feuerwehrzufahrt, das behindert die Auf- und Abfahrt für die Lehrkräfte und ist sehr teuer...

Vielen Dank für Ihr Verständnis
die Schulleitung